21.04.2018

Karl Marx (1818-1883)Friedrich Engels (1820-1895)Wladimir Iljitsch Lenin (1870-1924)Karl Liebknecht (1871-1919)Rosa Luxemburg (1870-1919)Clara Zetkin (1857-1933)Karl Wagner (1909-1983)Hilde Wagner (1924-2002)Wir (2004)Zeitung der DKP

Deutsche Kommunistische Partei Karlsruhe



Artikel:



dkp

Als Zeichen der Solidarität: DKP-Vorsitzender Patrik Köbele tritt der Roten Hilfe bei

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schuster, Obmann seiner Partei im Innenausschuss, hat gefordert, ein Verbot der linken Antirepressionsorganisation Rote Hilfe e.V. zu prüfen. Begründen tut Schuster sein Ansinnen mit einem angeblich rechtsstaatsfeindlichen Verhalten der Roten Hilfe.

Dazu erklärt Patrik Köbele, Vorsitzender der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP):

„Herr Schuster sollte besser vor seiner eigenen Tür kehren, wenn er gegen rechtsstaatfeindliches Verhalten vorgehen will. Ist es doch seine eigene Partei, die die letzten verblieben Grund- und Freiheitsre

dkp mehr
2018-04-19 07:54:34

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

dkp

Die Aufgabe, das historische Werk der Revolution fortzusetzen

Nach dem Ende des Beratungsprozesses mit den am 11. März gewählten Abgeordneten, macht sich die Nationale Kandidaturkommission daran, alle Vorschläge auzuwerten

Wenn am kommenden 18. April der Präsident, der Vizepräsident und der Sekretär der Nationalversammlung der Volksmacht (ANPP) sowie die 31 Mitglieder des Staatsrats gewählt worden sind, wird der Prozess der allgemeinen Wahlen des Landes, zu denen am 1. Juni 2017 aufgerufen worden war, zu Ende sein.

Es ist die Aufgabe der Kandidaturkommissionen die Vorschläge zusam

dkp mehr
2018-04-05 07:37:18

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Was zählte, waren Leichen - Das Massaker von My Lai

von Stefan Kühner

1968. Der Krieg, den die USA gegen Vietnam führte, wütete in aller Härte. Über 500 000 Soldaten der US-Armee stehen in Vietnam und General Westmoreland forderte von Saigon aus weitere 260000 Mann, um sie gegen die Befreiungsfront in den Kampf zu schicken. In Hué tobte die Schlacht in den historischen Kaiserpalästen.

Die US-Militärführung hatte eine neue Taktik entwickelt: „Search and destroy“. Die kleinen und größeren Gruppen von Kämpfern der Befreiungsfront sollten aufgespürt und auseinander getrieben werden. Auseinandertreiben hieß allerdings nichts anderes als tö
dkp mehr
2018-04-02 20:52:00

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Schluss mit den rechten Aufmärschen! Kandel nazifrei!

Seit Anfang des Jahres marschiert in Kandel Monat für Monat eine faschistische Front aus AfD, NPD, Identitären, Hooligans und anderen Rechten. Vorwand des rechten Aufmarschs ist der Mord an einer 15-jährigen, jungen Frau Ende 2017. Doch um Frauenrechte und juristische Aufarbeitung des furchtbaren Verbrechens geht es der faschistischen Front nicht! Mit reaktionärer Hetze, einem Klima der Angst wollen sie die Straße erobern - die Vorbereitung zum offenen faschistischen Straßenterror. Die AfD als Steigbügelhalter liefert dazu den scheindemokratischen Mantel für die Verbindung von bürgerlichem Konservatismus und offenem F
dkp mehr
2018-03-21 22:50:45

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Eskalation nach Drehbuch: Den Kriegstreibern in den Arm fallen!

Stoppt den Krieg gegen Afrin! Gemeinsam gegen Imperialismus und Krieg!

Unter Bruch des Völkerrechts fällt der NATO-Staat Türkei in Syrien in die kurdischen Gebiete ein, und Großbritannien setzt noch eins drauf: es fordert ohne Beweise NATO-Solidarität wegen eines inszenierten „Nervengiftangriffs“ im NATO-Land Großbritannien. Im britischen Unterhaus spricht man von einem „Kriegsakt“ und verhängt nach nur 12 Tagen ohne jede Untersuchung Sanktionen.

Das ist der Rückenwind, der der Türkei für ihr verbrecherisches Vorgehen bisher noch gefehlt hat, und gleichzeitig dreht sich so
dkp mehr
2018-03-15 22:15:37

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Der neue "Rote Fächer" ist da!

Pünktlich zum Internationalen Frauentag am 8. März erscheint die aktuelle Ausgabe des Roten Fächers, der Stadtzeitung der DKP Karlsruhe.

Doch der 8. März ist nicht nur der Internationale Frauentag, sondern war auch der Geburtstag unserer 2002 verstorbenen Genossin Hilde Wagner. Auf 2 Seiten dokumentieren wir Auszüge aus ihrer Broschüre „Kapitalmacht – Hitler – Neue Rechte“. Diese ist heute nur noch antiquarisch erhältlich. Wir dokumentieren Auszüge aus dem Kapitel „Verstrickt im Netz des Neofaschismus und Nationalismus“. Die Aktualität der 25 Jahre alten Ausführungen ist erschreckend und macht zugleich den historisc
dkp mehr
2018-03-05 18:28:58

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Über die Linkspartei hinaus

Die deutsche Linke muss sich entscheiden – linke Identitätspolitik oder Kampagnenfähigkeit

Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht haben sich Ende 2017 öffentlichkeitswirksam für eine „neue linke Sammlungsbewegung“ ausgesprochen. Lafontaine forderte, die Linkspartei müsse zur Initiatorin einer solchen Bewegung werden, die sie selbst in Frage stellt und die „neben früheren Sozialdemokraten auch unzufriedene Grüne ansprechen kann“. Führende Linkspolitiker und zahlreiche Strömungen innerhalb der Linkspartei haben den Vorstoß kritisiert. In den Medien waren bislang zwei Deutungsmuster vorherrschend. Entweder wurde der Vorsto

dkp mehr
2018-02-23 10:37:02

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Das Kapital verlangt mehr

Steuersenkung fehlt im Koalitionsvertrag – Lässt sich aber später durchsetzen

Unternehmerverbände geben sich in ihrer Mehrheit unzufrieden mit dem mühsam gebastelten Koalitionsprogramm, das in der vorigen Woche der staunenden Öffentlichkeit vorgestellt worden war. „Dieser Vertrag ist noch scheußlicher als erwartet“, sagt beispielsweise Gesamtmetall-Hauptgeschäftsführer Oliver Zander, der Sozialstaat werde „explosionsartig ausgeweitet“. Auch der Präsident des BDA (Dachverband der „Arbeitgeber“-Verbände), Ingo Kramer, befindet, die künftige Wettbewerbsfähigkeit der hiesigen Firmen werde zu wenig beachtet. Dass eine Unter

dkp mehr
2018-02-16 09:40:35

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

1818 - Karl Marx - 2018

Lohnsystem

Gleichzeitig, und ganz unabhängig von der allgemeinen Fron, die das Lohnsystem einschließt, sollte die Arbeiterklasse die endgültige Wirksamkeit dieser tagtäglichen Kämpfe nicht überschätzen. Sie sollte nicht vergessen, dass sie gegen Wirkungen kämpft, nicht aber gegen die Ursachen dieser Wirkungen; dass sie zwar die Abwärtsbewegung verlangsamt, nicht aber ihre Richtung ändert; dass sie Palliativmittel anwendet, die das Übel nicht kurieren. Sie sollte daher nicht ausschließlich in diesem unvermeidlichen Kleinkrieg aufgehen, der aus den nie enden wollenden Gewalttaten des Kapitals oder aus den Marktschwankungen unaufhörlich

dkp mehr
2018-02-09 09:23:35

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Solidaritätsadressen an die streikenden Kolleginnen und Kollegen bei IWK Verpackungstechnik GmbH (Stutensee) und E.G.O. Oberderdingen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) Karlsruhe steht an Eurer Seite und unterstützt Euch in Eurem Arbeitskampf!

6 Prozent Lohnerhöhung und die Option auf Reduzierung der individuellen wöchentlichen Arbeitszeit auf 28 Stunden sind richtige und gerechtfertigte Forderungen vor dem Hintergrund eines Anstiegs der Umsatzrendite um 5,1 Prozent (2015/2016) und einer erwarteten Produktivitätssteigerung von 1 - 1,5 Prozent.

Mit der Forderung nach Arbeitszeitverkürzung versucht die IG

dkp mehr
2018-01-31 10:21:28

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

1818 - Karl Marx - 2018

Gewaltfrage

Gewalt war immer eine unvermeidliche geschichtliche Begleiterscheinung gesell­schaftlicher und politischer Konflikte. Friedensgeschrei gehört zur Vorgeschichte jeder Gewalttat und ist die Begleitmusik jeden Krieges. In der wirklichen Geschichte spielen bekanntlich Eroberung, Unterjochung, Raubmord, kurz Gewalt die große Rolle.

Karl Marx, MEW 23

dkp mehr
2018-01-26 08:41:29

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Neue Bewegung

Die Linkspartei erlebt einen unruhigen Jahresauftakt

Ausgerechnet am LL-Wochenende, auch für die Partei „Die Linke“ traditioneller Jahresauftakt, gab es Zoff. Als führende Politiker der Partei – unter ihnen die Vorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger, und die der Bundestagsfraktion, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch – und ihre Gäste wie jedes Jahr am Sonntagmorgen in der Gedenkstätte der Sozialisten der von Freikorps ermordeten Revolutionäre, vor allem Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts, gedachten, zeigte man noch Einigkeit. Am Nachmittag fehlten die Parteivorsitzenden bei einer Veranstaltung im Berliner Kino „Kosmos“, auf der

dkp mehr
2018-01-19 17:32:52

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Demokratie

„Es wäre ein großer Irrtum zu glauben, dass der Kampf um Demokratie imstande wäre, das Proletariat von der sozialistischen Revolution abzulenken oder auch nur diese Revolution in den Hintergrund zu schieben, zu verhüllen und dergleichen. Im Gegenteil, wie der siegreiche Sozialismus, aus der nicht vollständigen Demokratie verwirklicht, unmöglich ist, so kann das Proletariat, das in jeder Hinsicht konsequenten, revolutionären Kampf um Demokratie nicht führt, sich zum Siege über die Bourgeosie vorbereiten.“

Quelle: Lenin Werke Bd. 22 S. 145

dkp mehr
2018-01-06 19:20:50

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Marx als Revolutionär

1818 - Karl Marx - 2018

Karl Marx wurde am 5. Mai 1818 in Trier geboren. Was die Leistung des Lebens, welches vor 200 Jahren begann und am 14. März 1883 in London endete, war, fasste Friedrich Engels in der Rede zusammen, die er am Grab seines Mitstreiters hielt:

„Denn Marx war vor allem Revolutionär. Mitzuwirken, in dieser oder jener Weise, am Sturz der kapitalistischen Gesellschaft und der durch sie geschaffenen Staatseinrichtungen, mitzuwirken an der Befreiung des modernen Proletariats, dem er zuerst das Bewusstsein seiner eigenen Lage und seiner Bedürfnisse, das Bewusstsein der Bedingungen seiner Emanzipation gegeben hatte – das

dkp mehr
2018-01-05 20:48:08

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Razzien gegen G20-Gegner

Während des G20-Gipfels vor 5 Monaten hat die Polizei genehmigte Camps verboten, angemeldete Demonstrationen aufgelöst, zugelassenen Journalisten die Akkreditierung entzogen.

Um diesen Angriff auf die Demonstrations- und Pressefreiheit zu rechtfertigen, benötigt sie nun das Bild des »angeblichen gewaltbereiten Linksextremismus«. Die Hausdurchsuchungen sollen uns als gefährliche Kriminelle darstellen. Doch kriminell ist die Einschränkung unserer Grundrechte und die Politik der G20 – nicht der Protest dagegen.

Die DKP fordert Ermittlungen gegen gewalttätige Polizisten statt gegen Demonstranten In verschiedenen Städten hat d

dkp mehr
2017-12-14 18:34:25

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

An die Mitglieder der DKP

Von Sekretariat des Parteivorstands der DKP

Ausgabe vom 1. Dezember 2017

Liebe Genossinnen und Genossen,

wir wenden uns im Ergebnis der Diskussionen der 11. Tagung des Parteivorstands am 25./26. November 2017 an Euch. Unsere Partei ist in einer sehr komplizierten Situation. Der Kurs der Partei und ihres Vorstands wird von „links“ und von „rechts“ kritisiert. Auf beiden Seiten verlassen Genossinnen und Genossen die Partei oder tragen sich mit dem Gedanken, die Partei zu verlassen.

Einige Genossinnen und Genossen befürchten eine sektiererische Verengung der Partei. Sie machen das fest an der Auflösung der Bezir

dkp mehr
2017-11-30 17:31:17

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Die Flamme der Revolution

Eine Leipziger Konferenz zur Oktoberrevolution

Am 7. November 1917 läutete der Schuss des Panzerkreuzers Aurora die Große Sozialistische Oktoberrevolution ein, die die Grundlage für den Frieden in Europa legte und das bedeutendste Ereignis des 20. Jahrhunderts darstellt. Mit diesem Gedanken leitete Siegfried Kretzschmar vom Marxistischen Forum Sachsen am vergangenen Wochenende vor ca. 60 Besuchern die Konferenz „Macht­eroberung 1917 und Machtfrage heute“ ein, zum 100. Jahrestag der Oktoberrevolution, veranstaltet von Genossen der Linkspartei, des Rotfuchs Fördervereins, der DKP und SDAJ Leipzig sowie anderer Organisationen. Die Flamme

dkp mehr
2017-11-10 08:32:37

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Roter Oktober

In Russland siegt die Revolution

Am 10. Oktober 2017 (23. Oktober nach unserem Kalender) fasste das Zentralkomitee der Bolschewiki den Beschluss zum bewaffneten Aufstand. Lenin hatte schon vorher – in Briefen und Artikeln, die er noch in der Illegalität schreiben musste – darauf aufmerksam gemacht, dass sich das Kräfteverhältnis im Lande grundsätzlich verändert hatte. Die Bolschewiki hatten nunmehr die Mehrheit der Menschen und der Sowjets hinter sich. Doch die Kräfte der Gegenrevolution formierten sich neu. Lenin musste zuvor und auf dieser Tagung erst die Genossen in den eigenen Reihen überzeugen, vor allem den Widerstand Kamenews und Sinow­j

dkp mehr
2017-11-03 08:25:11

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Verhöhnung der Opfer

Stellungnahme des Friedensbündnisses Karlsruhe zum Auftritt des Heeresmusikkorps Ulm am 9. November 2017 in der Badnerlandhalle Karlsruhe

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 - auch Reichskristallnacht oder Reichspogromnacht genannt - wurden vom nationalsozialistischen Regime Gewaltmaßnahmen gegen Juden im gesamten Deutschen Reich verübt. Dabei wurden etwa 400 Menschen ermordet oder in den Suizid getrieben. Über 1.400 Synagogen, Versammlungsräume sowie tausende Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe wurden zerstört. Die Pogrome markieren den Übergang von der Diskriminierung der deutschen Juden seit 1933 zur systematisc
dkp mehr
2017-10-30 19:35:48

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Der Rote Oktober und deutsche Arbeiterklasse

Aus der Rede von Götz Dieckmann

(…) Lenin betonte 1915 – im Lichte seiner Erkenntnisse über die sprunghaftungleichmäßige Entwicklung des Kapitalismus in seinem imperialistischen Stadium – der Sieg des Sozialismus in wenigen kapitalistischen Ländern „oder sogar in einem einzeln genommenen Land (sei) möglich“. (LW, Bd. 21, S. 345) (…)

Bedeutet das nun, Lenin habe bereits damals gewusst, Sowjetrussland werde sich jahrzehntelang in totaler kapitalistischer Umkreisung behaupten müssen? So verhielt es sich keineswegs! In seinem „Abschiedsbrief an die Schweizer Arbeiter“ hat er nach dem Ausbruch der r

dkp mehr
2017-10-27 08:05:52

dkp ältere Beiträge