Karl Marx (1818-1883)Friedrich Engels (1820-1895)Wladimir Iljitsch Lenin (1870-1924)Karl Liebknecht (1871-1919)Rosa Luxemburg (1870-1919)Clara Zetkin (1857-1933)Karl Wagner (1909-1983)Hilde Wagner (1924-2002)Wir (2004)
19.12.2014
Artikel

02.12.2014

Montagsinfo Nr. 449 vom 24.2.2014

»Grundsätzlich antikapitalistische Haltung«

Die DKP Bottrop bei der Mobilisierung zum Bürgerbegehren für den Erhalt des Bottroper Freibads im letzten Jahr

Kommunisten setzen kommunal zunehmend auf eigene Wahlantritte - auch in Konkurrenz zur Linkspartei.

Gespräch mit Michael Gerber Michael Gerber ist Fraktionsvorsitzender der DKP im Rat der Stadt Bottrop

mehr...

21.11.2014

Arbeitsministerin Nahles SPD will das Streikrecht brechen

Jedenfalls reiben sich schon jetzt die Unternehmen die Hände. So könnten kleine Gewerkschaften zur Tarifeinheit gezwungen werden. Es soll eine sogenannte Mehrheitsregel vorgesehen werden, die stärkere Anreize für eine friedliche Lösung von Streitigkeiten zwischen konkurrierenden Gewerkschaften schaffen soll. Der Bundestagsabgeordnete Rebmann spricht von ein Gradwanderung bei dem Gesetzentwurf und sie hätten nun einmal nicht die Mehrheit im Dt. Bundestag.

"Was da gefordert wird ist ungeheuerlich. Wäre die Initiative dieser Herren erfolgreich, dann ginge es aber bald nicht mehr nur um die oben genannten Unternehmensbereiche, denn irgendwie dient doch die ganze Volkswirtschaft nicht nur der Profitwirtschaft, sondern auch der Daseinsvorsorge. Unsere Antwort kann nur die Forderung nach einem vollständigen und allseitigem gesetzlichen Streikrecht sein, wohl wissend, dass die Erfüllung dieser Forderung nur ein juristischer Sieg wäre. Der aber würde es den Herrschenden schwerer machen, ihre Interessen gegen die Lohnabhängigen durchzusetzen. Doch muss auch klar sein: Streik ist das Urrecht der Arbeitenden und ist vom Juristischen nicht abhängig. Es gibt weder wilde noch illegale Streiks. Das Streikrecht schützt man nicht mit den Buchdeckeln eines Gesetzbuches. Das Streikrecht erhält und schützt man am allerbesten durch seinen eifrigen Gebrauch in den Betrieben, Verwaltungen und auf der Straße. Wir vertrauen auf unsere eigene Kraft und zum gewerkschaftlichen Streik ermächtigen wir uns selber: "Mann der Arbeit aufgewacht und erkenne Deine Macht!".HJR

mehr...

18.11.2014

Gedanken eines Kommunisten zur Energiewende

Gedanken eines Kommunisten zur Energiewende anlässlich der Eröffnung des neuen Steinkohlekraftwerks Rheinhafendampfkraftwerk (RDK) 8 der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) im Karlsruher Rheinhafen

mehr...

18.11.2014

Gedenken an die Opfer des Faschismus

Gedenken an die Opfer des Faschismus

Deutsche Kommunistische Partei (DKP) beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der Gedenkveranstaltung für die Opfer des Faschismus, die alljährlich von der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN-BdA) am Totensonntag abgehalten wird.

mehr...

17.11.2014

Die Ukraine und wie steht Russland zu der derzeitigen Entwicklung

Seit Monaten beherrscht er die internationalen Schlagzeilen: Wladimir Putin.

Der NDR-Journalist Hubert Seipel hat Wladimir Putin in Vladivostok getroffen und ein Gespräch geführt.

mehr...

17.11.2014

a

b

mehr...

17.11.2014

a

b

mehr...

17.11.2014

DKP-Montagsinfo Nr. 482

Streik der GDL: Solidarität gegen Medienhetze!

In den vergangenen Tagen hat die Hetze gegen den Streik der GDL einen neuen Höhepunkt erreicht. Mit allen Mitteln soll versucht werden Kolleginnen und Kollegen von der kämpferischen Durchsetzung ihrer Interessen abzuhalten. Den Profitinteressen der Konzerne darf sich nichts in den Weg stellen.

mehr...

06.10.2014

65 Jahre Gründung der DDR - 25 Jahre Dämonisierung eines Ausbruchsversuchs aus dem Kapitalismus

65 Jahre Gründung der DDR - 25 Jahre Dämonisierung eines Ausbruchsversuchs aus dem Kapitalismus

Der Kapitalismus scheint an seine objektiven Grenzen gekommen zu sein. Das System wankt und sucht nach Auswegen. Die Macht der Banken wird von den westlichen Industrienationen mit Billionen weiter gestärkt. Die Ukraine wird zum Versuchsfeld und der Plan der USA nach 1945 scheint aufzugehen das Land zu destabilisieren, um es in das Einflussgebiet des westlichen Kapitalismus zu holen. Der Nahe Osten wird mit Krieg überzogen und die deutschen Machthaber versuchen mit dem Argument einer maroden Bundeswehr die Rüstungsausgaben zu steigern, um im Krieg gegen die Völker mitmischen zu können. Wir Kommunistinnen und Kommunisten erinnern in diesen Tagen an 65 Jahre Gründung der DDR - 25 Jahre Dämonisierung eines Ausbruchsversuchs aus dem Kapitalismus. HJR

mehr...

24.09.2014

Liegt die Vorkriegsphase schon hinter uns?

Dr. Hans-Peter Brenner Stellvertretender Vorsitzender der DKP

Liegt die Vorkriegsphase schon hinter uns?

Der Sommer 2014 bot uns das Bild einer äußerst bedrohlichen Welt. Und so ist es geblieben. Die internationalen Krisenherde hielten und halten nicht nur die politischen Aktivisten in Atem. Mit wachsender Besorgnis mussten und müssen wir auf die diversen Kriegsschauplätze schauen: Ukraine, Gaza, Irak, Syrien und jetzt der NATO-Gipfel, der eine neue Phase der Krisenverschärfung bringen wird. Das Krisenkarussell dreht sich immer schneller. Die Kriegstrommeln werden lauter geschlagen. Und der deutsche Imperialismus mit seiner politischen Führung, der Großen Koalition, erweist sich als einer der wichtigen Anheizer der Krise...

mehr...

© DKP Karlsruhe