DKP KarlsruheDKP Karlsruhehttp://www.dkp-karlsruhe.de2018-04-21T01:00:00+02:00LeninCMSArtikel:http://www.dkp-karlsruhe.de Als Zeichen der Solidarität: DKP-Vorsitzender Patrik Köbele tritt der Roten Hilfe bei Der CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schuster, Obmann seiner Partei im Innenausschuss, hat gefordert, ein Verbot der linken Antirepressionsorganisation Rote Hilfe e.V. zu prüfen. Begründen tut Schuster sein Ansinnen mit einem angeblich rechtsstaatsfeindlichen Verhalten der Roten Hilfe. Dazu erklärt Patrik Köbele, Vorsitzender der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP): „Herr Schuster sollte besser vor seiner eigenen Tür kehren, wenn er gegen rechtsstaatfeindliches Verhalten vorgehen will. Ist es doch seine eigene Partei, die die letzten verblieben Grund- und Freiheitsrechte in diesem Land immer weiter beschneiden lassen will. Im Gegensatz zur CDU/CSU, die gerade äußerst repressive Polizeigesetze in NRW und Bayern einführen lassen wollen, stehen sowohl die Rote Hilfe als auch die DKP für die Verteidigung der Grundrechte. „Aus Solidarität mit der Roten Hilfe und zur Verteidigung von Grundrechten und Meinungsfreiheit bin ich heute der Roten Hilfe beigetreten“, so Köbele abschließend. Quelle: news.dkp.de 2018-04-21T01:00:00+02:00Termine:http://www.dkp-karlsruhe.de Vormaifeier 2018 - „uns aus dem Elend zu erlösen…“ Ein Leben in der Arbeiterbewegung Samstag, 28. April 2018 um 18.00 Uhr in der Gaststätte „Walhalla“, Augartenstraße 27 (Karlsruhe-Südstadt) Gespräch mit Heidi Hummler (*1933), frühere FDJ- und KPD-Funktionärin, die unter Adenauer im Gefängnis saß, Zeitzeugin der Arbeiterbewegung und Kommunistin, über ihr bewegtes Leben und ihre Erfahrungen seit Gründung der BRD. Die Befreiung von Faschismus und Krieg, der anschließende Kampf gegen die Spaltung Deutschlands, der Weg in die Kommunistische Bewegung, auf dem Weg zu den III. Weltfestspielen der Jugend in Berlin 1951 an der Grenze mit vielen Jugendlichen von der Westpolizei mit Schüssen und Schlägen am Weiterreisen gehindert und eingesperrt, eine Begegnung mit Philipp Müller bei der Zugfahrt nach Essen zur Friedenskarawane gegen die Remilitarisierung 1952, die illegale Arbeit in der 1956 verbotenen KPD und der Kampf um eine legale Kommunistische Partei - das sind nur einige Wegpunkte im Leben und Kämpfen von Heidi Hummler. Mit dem Politischen Kabarett "Riesen-Krisenstimmung" und mit der Arbeiterliedergruppe "Rotkrakehlchen" 2018-04-21T01:00:00+02:00Montags-Infos:http://www.dkp-karlsruhe.de Montags-Info Nr.592.pdf 2018-04-21T01:00:00+02:00