26.09.2018

Karl Marx (1818-1883)Friedrich Engels (1820-1895)Wladimir Iljitsch Lenin (1870-1924)Karl Liebknecht (1871-1919)Rosa Luxemburg (1870-1919)Clara Zetkin (1857-1933)Karl Wagner (1909-1983)Hilde Wagner (1924-2002)Wir (2004)Zeitung der DKP

Deutsche Kommunistische Partei Karlsruhe



Termine:



dkp

1. September - Antikriegstag

1. September, 14 bis 17 Uhr Mahnwache von Friedensbündnis und DGB auf dem Schlossplatz

Die DKP unterstützt die Aktionen des Friedensbündnisses und wird vor Ort sein um Flugblätter zu verteilen und Unterschriften zu sammeln für den Aufruf "Abrüsten statt Aufrüsten".

Im Anschluss an die Mahnwache des Friedensbündnisses findet um 17.30 Uhr auf dem Marktplatz eine Demonstration der Initiative "Seebrücke" statt.

NATO - Fluchtverursacher Nr. 1

Dieses Jahr sind bereits über 1500 Menschen beim Versuch gestorben, durch das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Während in Talkshows darüber debattiert wird, ob nun die deutschen Grenzen künftig geschlossen, geöffnet oder teilweise geöffnet sein sollen, bleiben die Fluchtursachen im Dunkeln. Die Debatte dreht sich nur noch um das Thema Grenzen – und so bleiben die Verantwortlichen für das Massensterben im Mittelmeer unbehelligt. Ein Blick auf drei Länder macht deutlich, wer für die Massenfl ucht verantwortlich ist:

Beispiel Syrien: Seit Beginn des Krieges 2011 unterstützten die USA, die EU und die Bundesrepublik zahlreiche bewaffnete Gruppierungen, teils aus dem dschihadistischen Milieu, um den Sturz des syrischen Präsidenten Assad zu betreiben. Aus dem selben Grund hält die EU die unmenschlichen Wirtschaftssanktionen gegen das Land aufrecht – maßgeblich auf deutsche Initiative.

Beispiel Afghanistan: Seit 2001 hat die NATO durch ihren Krieg die Situation im Lande immer weiter verschlimmert. Mit Kampfdrohnen und Bomben verteidigen die westlichen Besatzer ihre weltweite Vorherrschaft.

Beispiel Libyen: Vom blutigen „Regimechange“ der USA und ihren Verbündeten hat sich das Land bis heute nicht erholt. Chaos, Staatszerfall, Flucht und Vertreibung sind die Folgen.

► Fluchtverursacher bekämpfen – NATO raus aus Deutschland, Deutschland raus aus der NATO!

2018-08-25 21:47:36

dkp ältere Termine



Bildung:



dkp
dkp




Links:



dkp
dkpdkpdkp