24.08.2016

Karl Marx (1818-1883)Friedrich Engels (1820-1895)Wladimir Iljitsch Lenin (1870-1924)Karl Liebknecht (1871-1919)Rosa Luxemburg (1870-1919)Clara Zetkin (1857-1933)Karl Wagner (1909-1983)Hilde Wagner (1924-2002)Wir (2004)

Deutsche Kommunistische Partei Karlsruhe



Termine:



dkp

dkp

Bundesweite Großdemonstrationen gegen TTIP & CETA in sieben Städten! Auch in Stuttgart!

Samstag, 17. September 2016 um 12.oo Uhr vor dem Hauptbahnhof Stuttgart

CETA und TTIP, die Abkommen der EU mit Kanada und den USA, drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben. Im Herbst geht diese Auseinandersetzung in die heiße Phase: EU und USA drücken aufs Tempo und wollen TTIP bis zum Jahresende fertig verhandeln.

Kurz vor diesen Entscheidungen tragen wir unseren Protest gegen CETA und TTIP auf die Straße! Getragen von einem breiten Bündnis demonstrieren wir mit weit über hundertta
dkp mehr
2016-08-01 11:02:52

dkp ältere Termine



Termine:



dkp

dkp

60 Jahre KPD-Verbot - weg damit!

Dafür demonstrieren wir am Samstag, 10.September – 60 Jahre nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts gegen die KPD in Karlsruhe.

Kundgebung & Demonstration: 10. September 2016 – Karlsruhe, Ludwigsplatz, 15.00 Uhr

Saalveranstaltung: Restaurant „Walhalla“, Augartenstraße 27, Karlsruhe, 17.00 Uhr

pdf-Download Flugblatt
dkp mehr
2016-08-01 11:00:02

dkp ältere Termine



Montags Infos:



Montags Infos:



Roter Fächer:



Roter Fächer:



Artikel:



dkp

Sklaverei als „Menschenrecht“ ... ist heute noch nicht Geschichte"

Rezension zu Rainer Roth, Sklaverei als Menschenrecht, DVS-Verlag, Frankfurt 2015, ISBN 978–932246-80–7

von Helmut Woda

„Die bürgerliche Revolution in England, den USA und Frankreich hat der Sklaverei zu einem ungeheuren Aufschwung verholfen. Vorherrschende Auffassung ist heute, dass die Sklaverei dieser Länder ein Verstoß gegen die von ihnen verkündeten Menschenrechte, Werte und Prinzipien gewesen sei. Das ist eine grobe Verfälschung der Tatsachen. Die Sklaverei diente vielmehr der Verwirklichung des wichtigsten bürgerlichen Menschenrechts, der Freiheit der Verfüg
dkp mehr
2016-08-20 12:14:03

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Bis heute nicht rehabilitiert

Zum 60. Jahrestag des KPD-Verbots

Am 17. August 1956, also vor 60 Jahren, verkündete das Bundesverfassungsgericht das Verbotsurteil gegen die Kommunistische Partei Deutschlands. Vorausgegangen war ein fünf Jahre dauerndes Verfahren. Eingeleitet wurde das Verfahren durch die Regierung Adenauer mit dem ehemaligen SA-Mann Gerhard Schröder (Innenminister). Prozessvertreter der Regierung war Ritter von Lex, ebenfalls im Naziregime eingebunden. Prozessvertreter der KPD waren neben namhaften Rechtsanwälten Bundestagsabgeordnete und Mitglieder des KPD-Parteivorstandes, die in der Nazizeit verfolgt und auf Geheiß der Regierung in Haft genomm

dkp mehr
2016-08-02 19:39:48

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

dkp

Erfolgreicher Infostand am 30. Juli

Anlässlich des Erscheinens der aktuellen Ausgabe unserer Stadtzeitung "Roter Fächer" gab es am vergangenen Samstag einen Infostand am Werderplatz. 150 Exemplare konnten verteilt werden, dazu zahlreiche Flyer zum antifaschistischen Protest am 3. September gegen den neuerlichen Aufmarsch der Nazi-Gruppierung "Karlsruhe wehrt sich".

Der "Rote Fächer" kann hier heruntergeladen werden.
dkp mehr
2016-08-01 10:47:55

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

dkp

NEIN zur Kürzungspolitik! Kommunale Verschuldung ist politisch gewollt!

Der Karlsruher Gemeinderat beschloss am 26. April mit großer Mehrheit eines von zwei umfangreichen Kürzungspaketen. Im sozialen und kulturellen Bereich sollen bis 2022 84 Millionen Euro eingespart werden. Über Zinsmoratorium und Schuldenschnitt redet dagegen niemand.

Seit Jahren entledigt sich der Bund sozialer Aufgaben und bürdet die Finanzierung größtenteils den Ländern und Kommunen auf. Doch weil die Kommunen chronisch unterfinanziert werden, können sie diese Aufgaben nicht wahrnehmen. Vielmehr stauen sich die nö
dkp mehr
2016-08-01 23:52:37

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

„Brexit“ – Zum Referendum in Großbritannien

In der Volksabstimmung vom 23. Juni stimmten 51,9 Prozent der Wähler für einen Austritt Großbritanniens aus der EU. Die KP Britanniens spricht von einem "Sieg der Volkssouveränität".

Zunächst ist zu betonen, dass das Abstimmungsergebnis nicht bindend ist. Ob die britische Regierung dem Mehrheitsvotum folgt, steht keinesfalls fest. Das Beispiel Griechenland zeigt, dass eine Regierung ein Referendum auch komplett ignorieren kann.

Um die Beziehung Großbritanniens zur EU nachvollziehen zu können muss die Geschichte der EU kurz rekonstruiert werden.

Die EU war zu keinem Zeitpunkt ein solida
dkp mehr
2016-07-09 14:25:03

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

In memoriam

Theoretiker der Praxis, Praktiker der Theorie

Nachruf auf Robert Steigerwald

Von Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP

Der Marxismus-Leninismus ist eine Wissenschaft. Eine Wissenschaft, die den arbeitenden Menschen in den Mittelpunkt stellt und in der Arbeiterklasse die Kraft sieht, die eine neue Welt aufbauen kann. Eine Wissenschaft, die die Welt interpretiert, um sie zu verändern – um alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes Wesen ist und eine Gesellschaft der Solidarität, eine sozialistische Gesellschaft, zu schaffen.

Robert Steigerwald hat das Wesen der marxistisch-leninistischen Weltanschauung i

dkp mehr
2016-07-08 22:05:04

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

„Die große Bedeutung jeder Krise besteht darin, dass sie das Verborgene offenkundig macht, das Bedingte, Oberflächliche, Kleinliche beiseite schiebt, und den politischen Schutt wegräumt, die wahren Triebfedern des wirklich vor sich gehenden Klassenkampfes aufdeckt.“ HJR.

Quelle: W.I. Lenin in der Prawda vom 6.5.1917 (Lenin Werke Band 24 S. 201).

dkp mehr
2016-07-06 19:17:55

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Der Brexit und wir

Wie die kommunistischen Parteien das britische Referendum sehen

Inneren Widersprüche

Die Kommunistische Partei Griechenlands (KKE) sieht den Brexit als Ausdruck der kapitalistischen Konkurrenz:

„ Die Tatsache, dass die Frage des Austritts eines Landes aus der EU – und zwar der Größe von Großbritannien - so stark gestellt wurde, liegt einerseits an den inneren Widersprüchen in der EU und der Ungleichmäßigkeit ihrer Volkswirtschaften, andererseits am Konflikt zwischen den imperialistischen Machtzentren, die in der Zeit der Wirtschaftskrise verschärft wurde. Diese Faktoren stärken den sogenannten Euroske

dkp mehr
2016-07-06 21:01:15

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

In „einem schnellen Feldzug“ niederwerfen …

Zum 75. Jahrestag des Überfalls des faschistischen Deutschland auf die Sowjetunion

Wortbrüchig und ohne vorherige Kriegserklärung überfiel vor 75 Jahren (22. Juni 1941) das faschistische Deutschland die Sowjetunion. Zu diesem Zeitpunkt tobte in der Welt schon fast zwei Jahre ein Krieg zwischen den beiden imperialistischen Machtgruppen. Der Überfall, den die Sowjetunion mit dem Großen Vaterländischen Krieg beantwortete, war wichtigster Bestandteil des 2. Weltkrieges. Sein Verlauf und Ausgang bestimmten wesentlich den Charakter der Ergebnisse des zweiten Weltkrieges, die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten der Völ

dkp mehr
2016-06-25 21:00:56

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Wie der Wählerwille mit Füßen getreten wird

FaktenCheck:EUROPA. Gegen eine EU der Banken und Konzerne – für Solidarität und Demokratie

“Vor einem Jahr sagten mehr als 60 Prozent der griechischen Bevölkerung „Ochi – Nein“ zum Diktat von EU, EZB und IWF (Troika), die auf einem neuen Programm mit Rentenkürzungen und Mehrwertsteuererhöhungen beharrten. Doch die Troika setzte sich durch. Syriza kapitulierte und setzt inzwischen in Griechenland das Programm der Gläubiger durch – gegen die Bevölkerung. Zunehmend wird klar: An Griechenland wurde und wird ein Exempel statuiert. Die unsoziale Austeritätspolitik ist heute das Programm derjenigen, die in der E

dkp mehr
2016-06-22 19:29:03

dkp ältere Beiträge