23.10.2018

Karl Marx (1818-1883)Friedrich Engels (1820-1895)Wladimir Iljitsch Lenin (1870-1924)Karl Liebknecht (1871-1919)Rosa Luxemburg (1870-1919)Clara Zetkin (1857-1933)Karl Wagner (1909-1983)Hilde Wagner (1924-2002)Wir (2004)Zeitung der DKP

Deutsche Kommunistische Partei Karlsruhe



Termine:



dkp

Pressemitteilung zur Demonstration am 13. Oktober 2018 in Karlsruhe 14 Uhr Bahnhofsvorplatz

Gegen nationalistische und rassistische Hetze!

11.10.2018 – Karlsruhe | Zur Demonstration "gegen nationalistische und rassistische Hetze" am 13. Oktober 2018 rufen mittlerweile etwa 90 Gruppen und Organisation aus Baden-Württemberg auf. Wir gehen davon aus, dass jedoch mehr Gruppen mobilisieren. Bei den Kundgebungen werden Vertreter/innen des Antirassistischen Netzwerks, des Flüchtlingsrats Baden-Württemberg, Vertreter/innen von Gewerkschaften, ein Bundestagsabgeordneter, Geflüchtete selbst und weitere Vertreter/innen von aktiven Organisationen sprechen.

Dem Antiras

dkp mehr
2018-10-14 10:03:22

dkp ältere Termine



Termine:



dkp

Sozialismus oder Tod

Das politische Erbe Fidel Castros Buchvorstellung und Lesung mit Volker Hermsdorf 2. November 19.00 Uhr Restaurant Walhalla Augartenstraße 27, KA-Südstadt

Fidel Castro hat sein Land und die Welt verändert. Er verzichtete auf seine Karriere als Jurist, entschied sich für den Guerillakrieg und stürzte mit seiner Rebellenarmee 1958/59 den korrupten Diktator Fulgencio Batista. Als die CIA 1961 eine Invasion organisierte, erklärte er die Kubanische Revolution zu einer sozialistischen. Auf der Weltbühne wurde er zur Stimme der nicht paktgebundenen Länder, unterstützte auch militärisch den Kampf gegen das A

dkp mehr
2018-10-10 08:53:33

dkp ältere Termine



Montags Infos:



Montags Infos:



Roter Fächer:



Roter Fächer:



Artikel:



dkp

35. Todestag von Karl Wagner (+08.10.1983)

dkp

dkp

Zu Karl Wagner
dkp mehr
2018-10-14 12:00:34

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

dkp

Forum für kommunistische Einheit

Brief der KPU an den DKP-Vorsitzenden Patrik Köbele

Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Ukraine und ich persönlich drücken unsere aufrichtige Dankbarkeit an Sie und an die Führung der Deutschen Kommunistischen Partei für den freundlichen Empfang unseres Vertreters, (…) des Parteigenossens Leshchenko, (…) auf dem UZ-Pressefest in Dortmund, aus.

Wir, die Kommunisten der Ukraine, feierten mit euch gemeinsam drei herausragende Daten – den 100. Jahrestag der Kommunistischen Partei Deutschlands, die 1918 von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht geg

dkp mehr
2018-09-28 08:28:47

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Uns gibt es

Was bleibt aus 50 Jahren DKP für die Zukunft?

Geben wir zu: Die Frage nervt. „Euch gibt es noch?“, am Infostand, bei der Demo, unter Freunden. Mal abgeklärt, von denen, die früher ja auch für den Sozialismus waren. Mal nostalgisch, von denen, die ihre alte Lust am Kampf nicht vergessen haben. Manchmal sogar freundlich, von denen, die respektieren, wenn Menschen sich gemeinsam für eine neue Welt einsetzen. Die abfälligen Kommentare der Monopol-Propaganda, dass der Kommunismus tot und die DKP ein Haufen Übriggebliebener sei, stören uns davon noch am wenigsten.

Die Frage nervt, weil sie uns vor Augen führt, wie klein und schwach unsere Part

dkp mehr
2018-09-22 11:26:03

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Zehn Jahre Staatsstütze

Nach der Pleite von Lehman Brothers erhielt das Finanzkapital Milliardenkredite und eine Existenzgarantie

Wenn ein Industrieunternehmen Konkurs anmeldet, ist das für Eigentümer ärgerlich, für die Lieferanten gefährlich, weil sie für die gelieferte Ware nicht bezahlt werden, und für die Beschäftigten eine ziemliche Katastrophe. Wenn eine große Bank pleite geht, ist die ganze Volkswirtschaft in Gefahr. Warum ist das so? Weil das gesamte Geldsystem von den Banken betrieben wird. Einfache Bürger und große Kapitalisten haben den bei weitem größten Teil ihres Geldvermögens in ihrer Bank oder ihren Banken statt als Bargeld unter der Matr

dkp mehr
2018-09-15 11:00:45

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Lynchen, dann schweigen

Nach den Ausschreitungen in Chemnitz gerät Horst Seehofer unter Druck

Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung auf dem Chemnitzer Stadtfest wurde am vergangenen Sonntag ein 35 Jahre alter Mann niedergestochen und tödlich verletzt. Mehrere rechte Gruppierungen vermuteten „Ausländer“ als Täter und riefen zu Protesten auf. Die Proteste einer Ultra-Gruppierung aus dem Umfeld des Fußball-Regionalligisten „Chemnitzer FC“ entpuppte sich als Lynchmob. Mit Fußtritten attackierten Neonazis und Hooligans Menschen, die sie für Migranten hielten, und jagten sie durch die Straßen, wie Videoaufnahmen zeigen.

Am vergangenen Montag

dkp mehr
2018-09-01 10:13:13

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

„Aufstehen“ – wofür?

Schlechte Aussichten für Wagenknechts Sammlungsbewegung

Es empfiehlt sich, das neben anderen von Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine betriebene Projekt „Aufstehen“ nicht nach seiner – keineswegs ungeschickten – medialen Präsentation zu beurteilen, sondern nach seinen Zielen.

Hiergegen kann eingewandt werden, sie seien nicht bekannt. Soweit es das Fehlen eines programmatischen Dokuments angeht, trifft dies vorerst noch zu. Doch haben einige Befürworterinnen und Befürworter von „Aufstehen“ sich in der Vergangenheit so ausführlich über ihre Anliegen geäußert, dass sich Umrisse abzeichnen: Erstens fordern sie ein

dkp mehr
2018-08-25 11:54:01

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Die Preußische Konterrevolution und der Preußische Richterstand

Die Hauptfrucht der revolutionären Bewegung von 1848 ist nicht das, was die Völker gewonnen,sondern das, was sie verloren haben der Verlust der Illusionen. Juni, November, Dezember des Jahres 1848, das sind die Riesenmeilenanzeiger der Entzauberung und Ernüchterung des europäischen Volksaufstandes. Unter den letzten Illusionen , die das deutsche Volk gefesselt halten, steht obenan sein Aberglaube an den Richterstand.

MEW BD. 6 S. 138

dkp mehr
2018-08-10 09:26:02

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

1818 - Karl Marx - 2018

In Deutschland haben also alle aktiven Elemente der Bourgeoisie seit der Konterrevolution von 1849 ihre Tatkraft auf kommerzielle und industrielle Unternehmungen gerichtet, so wie der denkende Teil der Nation das Philosophieren zugunsten der Naturwissenschaften aufgegeben hat. Die im Krieg neutral gebliebenen Deutschen haben um so viel mehr Kapital akkumuliert, als ihre französischen Nachbarn in den Krieg hineingesteckt haben.

Marx/Engels, Die Geldkrise in Europa (1856), MEW Band 12, Seite 56

dkp mehr
2018-07-28 15:49:51

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Notstandsgesetze ersetzen Grundrechte

Die Herrschenden setzen auf Militarisierung, Bespitzelung und Radikalenerlasse

Die Bewegung gegen die beschönigend nur „Novellierung des Polizeigesetzes“ in Nordrhein-Westfalen genannte Verschärfung nimmt zunehmend an Fahrt auf. Über 200 Organisationen und Persönlichkeiten rufen für kommenden Samstag zu einer Großdemonstration in Düsseldorf auf. Neben DKP, SDAJ, Linkspartei, Antifagruppen und Bürgerrechtsorganisationen machen auch die Rote Hilfe, das Komitee für Grundrechte und Demokratie sowie verschiedene Juristenverbände gegen die repressiven Pläne mobil. Bemerkenswerterweise räumte Landesinnenminister Herbert Re

dkp mehr
2018-07-07 18:19:54

dkp ältere Beiträge



Artikel:



dkp

Eine Art von Schaulaufen

Klaus Wagener zum „Flüchtlingsstreit“

Man kann kaum behaupten, dass die europäische Rechte erfolglos ist. Worum wird gestritten? Geht es um Armut, soziale Ungleichheit, obszönen Reichtum, zerbröselnde Altersversorgung, marode Schulen, die Pflegekatastrophe, die marode Infrastruktur? Den ganz normalen Wahnsinn der neoliberalen Zurichtung? Natürlich nicht. Es geht um jene sehr überschaubare Zahl armer Menschen, die es trotz Auffanglager, Mauern und Natodrahtzäunen, die schon weit südlich in Afrika beginnen, trotz Mittelmeer und versperrten Häfen, trotz der europäisch finanzierten Konzentrationslager Erdogans irgendwie nach Europa ge

dkp mehr
2018-06-29 08:48:26

dkp ältere Beiträge